Archive

Hinterhof-Garten

Mini-Garten in Berliner Hinterhof

Ein kleines, feines Projekt

Dieser kleine Garten in Berlin-Kreuzberg ist eigentlich nur ein Beet gewesen – zugewuchert und ungepflegt.
Ein junges Paar hat sich die Erdgeschoss-Etage modernisiert. Der Blick aus den bodentiefen Fenstern ging hinaus auf den Wildwuchs und auf die Mülltonnen. Gewünscht hatte sich das Paar einen Sichtschutz, der aber nicht zu massiv sein sollte, dazu eine Terrasse und einen Weg. Ein Teil der vorhandenen Gehölze konnte wiederverwendet werden bzw. wurde ausgelichtet. Erstaunlich wie geräumig dieser kleine Garten nun wirkt! Wir haben ihn in Anlehnung an japanische Hofgärten gestaltet. Mit der Zeit werden die eingesetzten Bäume noch mehr Sichtschutz bieten…

Planung: ROJI Japanische Gärten, Gartenbau: Norifumi Nishioka, Holzarbeiten: Dritan Hyska

Zurück zur Übersicht

 

Architektur

Das tibetische Hospiz Sukhavati

Ein Garten für die letzte Zeit im Leben

Dieses besondere Projekt „Sukhavati“ in Bad Saarow entstand 2016/2017 mit der besonderen Herausforderung einen Garten für die letzte Zeit im Leben zu schaffen. Die moderne Architektur von Karl Hufnagel sollte dabei eine harmonische Verbindung mit Natur & Garten eingehen. Es entstand ein besonderer Bereich für die Patienten mit Blick auf den See. Barrierefreie Wege erschließen den Garten mit Plätzen im Grünen. Am Bistro planten wir eine Natursteinterrasse mit einem kleinen Gartenbereich, der dem Rhythmus der Trag-Säulen einen natürlichen Rahmen gibt.
Ein Hofgarten mit einer besonderen Steinsetzung wurde direkt als Anschluss an den Trauer-Saal gestaltet.
Und alles Hand in Hand mit den Projektinitiatoren  der Tertön Sogyal Stiftung in Berlin. Ein wirkliches Herzens-Projekt!!!

Architektur: Karl Hufnagel
Gartenplanung: ROJI Japanische Gärten
technische Gartenplanung: Hortec, Berlin
Umsetzung: Kracht Galabau

Zurück zur Übersicht

Reihenhaus – Garten

Viel Sichtschutz gepaart mit klaren Strukturen

Das man auch aus einem Reihenhaus-Grundstück einen wohnlichen Garten gestalten kann, beweist dieses Projekt. Der Vorgarten erfuhr dabei eine unkonventionelle Aufteilung: Zusammen mit Garage und blickdichten Zäunen ergab sich ein kleiner Innenhof direkt vor der Haustür, den wir im japanischen Hofgarten-Stil gestaltet haben.
Der Garten hinter dem Haus bot das Problem – wie bei vielen Privatgärten – das der Terrassenausgang deutlich höher liegt als das originale Erdniveau. Darum waren hier schon vor dem Gartenumbau erhöhte Beete angelegt gewesen um den Höhenunterschied abzufangen. Diese Beete wurden erneuert und ergänzt.
Die obere Terrasse, Umrandung der Hochbeete, Treppenabgang, Gartenschrank und untere Terrasse sind alle aus demselben Material gebaut, was der Gesamtgestaltung eine klare Struktur verleiht. Ein Sonnensegel dient als Sichtschutz. Geschnittene Buxbaum-Büsche, Ahorn, Felsen, Wasserbecken und viele weitere Details sorgen für Abwechslung in diesem kleinen Garten.

Konzept, Steinsetzung, Erdbewegung & Trittsteine:
ROJI Japanische Gärten

Holzarbeiten & Pflanzung: Firma Hradil Landschaftsarchitektur

 

Zurück zur Übersicht

Stadtgarten

Eine Oase im städtischen Getümmel

Dieses Grundstück in Berlin liegt nicht nur an einer Kreuzung, gegenüber sorgt zudem ein Einkaufszentrum mit großem Parkplatz für viel Unruhe.
Darum wurde es wichtig den ruhigsten Platz im Garten gut auszunutzen.

Dafür wurde die alte Sitzterrasse vor dem Wohnzimmer abgerissen und gegen einen Holzsteg ausgetauscht. So bleibt der Blick in den Garten zu jeder Zeit unverstellt. Die eigentliche Terrasse liegt nun überdacht und geschützt im hintersten Eck und bietet von dort einen schönen Ausblick auf den Koiteich und ins Grün. Der straßenseitige Teil des Gartens wurde als Pufferzone mit einem bepflanzten Hügel ausgestattet.

Heute lässt es sich gut und entspannt in diesem Garten leben!

Planung, Steinsetzung, Pflanzung: ROJI, Teichbau: private Eigenleistung

Zurück zur Übersicht

Teichgarten in Österreich

Schrittweise zum Ziel

Dieses Gartenprojekt bei Wien setzen wir auf Wunsch der Gartenbesitzer abschnittsweise um. Noch ist nicht alles fertig gestellt, aber die Grundstrukturen sind schon zu erkennen: Ein Schwimmteich mit Trockenwasserfall, der Hauszugang mit Nobedan-Wegen, ein Hofgarten. Die nebenstehenden Bilder zeigen einen Zwischenstand….
Planung, Steinsetzung & Bauleitung: ROJI

 

Zurück zur Übersicht

Liebe zum Detail

Ein kleiner Garten ganz groß

Am Anfang stand ein Gartenworkshop bei uns. Die mitgebrachten Fotos zeigten einen ersten Gestaltungsversuch der Eigentümer.(Die ersten 3 Fotos links in der Fotoshow) Aber so richtig zufrieden waren sie nicht mit dem Ergebnis. Außerdem hatten sie viele Wünsche: ein Koiteich, ein Teehaus, Wartebank, Tor, Trockengarten und das alles auf diesem kleinen Grundstück. Zusammen erarbeiteten wir einen ersten Gartenplan und Ansichtsskizzen. Die Ideen aus dem Workshop wurden von uns noch einmal genauer aufbereitet. Reiner half danach die Struktur des Gartens und die Steinsetzungen vor Ort mit auf den Weg zu bringen.
Die beiden Gartenbesitzer baten uns zwischendurch immer wieder um Rat und ließen die neuen Infos und Ideen gleich in ihre nächste Arbeitsetappe einfließen. Erstaunlich für uns war, mit welcher Liebe zum Detail alle handwerklichen Eigenleistungen umgesetzt wurden. Wirklich beeindruckend!!
Außerdem zeigt dieses Beispiel wie groß auch ein kleines Gartengrundstück wirken kann, wenn man es richtig aufteilt. Darum zeigen wir hier schon Fotos des Gartens, obwohl er noch nicht ganz fertig ist.
Entwurf & Steinsetzung: ROJI, Umsetzung: private Eigenleistung
Zurück zur Übersicht

luxury villa on Vamizi island in mosambique

Luxusvilla auf einer Koralleninsel

Ein Garten entsteht in der Wildnis

Eine der größten Herausforderung war die Anlage von Gärten auf der Koralleninsel Vamizi in Mozambik. Nur eine dünne Humusschicht bedeckt den steinigen Boden. Die Pflanzen für den Garten mussten in einer frisch ins Leben gerufenen Gärtnerei herangezogen werden und zwar nur mit einheimischen Pflanzen – eine Auflage des Naturschutzes. Als Anzuchttöpfe wurden Wasserflaschen umgenutzt. An Material standen uns Korallensteine, Sand vom Strand, Treibholz, Stöcker, Holzspäne von der Bautischlerei und Bauholz und Bambusstangen vom Festland zur Verfügung. Alle Werkzeuge mussten im Reisegepäck mitgebracht werden – Schaufeln, Harken etc. ohne Stiel… Schubkarren mussten aufwändig vom Festland mit Segelbooten beschafft werden. Und alles musste mit einheimischen Lohnarbeiten umgesetzt werden, die noch nie einen Garten gebaut hatten – fantastische Menschen, die wir alle schnell lieb gewonnen haben!!

Die größte Innovation für die Anwohner war die Anlage von Hochbeeten für den Gemüseanbau – bisher auf der Insel unbekannt.

Außerdem experimentierten wir viel mit der weißen Mangrove ( Pemphis acedula), eine Art, die weltweit stark von Abholzung bedroht ist. Sie wächst genau am Rand der Spülzone der Wellen und bewahrt das Land mit ihren Wurzeln vor Erosion. Durch gestaffelten Rückschnitt konnten wir die hohen, vergreisten Bäume wieder zu frischem Austrieb bringen und sie damit verjüngen.
Wir hoffen, das wir dieses spannende Projekt möglichst lange begleiten dürfen…
Planung & Bauleitung: ROJI

Zurück zur Übersicht

lotos at the pool

Luxusvilla auf Phuket

Tropische Pflanzen & Arbeitsweisen

Die Umgestaltung der Gartenanlage für diese Ferienvilla führte uns einige Male nach Thailand.
Wir lernten die tropische Pflanzenwelt und die Arbeit mit hiesigen Gartenbaubetrieben kennen. Viel Handarbeit war nötig um alles umzusetzen: große Bäume wurden in das Pooldeck integriert, ein bestehendes Teichbecken in einen Koiteich umgewandelt,  eine Hauswand verklinkert, ein Wasserfallbecken umgebaut, Innenhöfe neu gestaltet, Außenbereiche und Beete neu geordnet und bepflanzt, Pflanztröge neu arrangiert und bepflanzt, Dekorationen hinzugefügt, Bambuszäune gebaut. Beeindruckend für uns war, wie schnell die neuen Pflanzen schon nach wenigen Monaten in die gewünschte Form wuchsen!
Planung & Bauleitung: ROJI

 

Zurück zur Übersicht

Umgestaltung eines Koiteiches in Neuruppin

Koiteich in Neuruppin

Gestaltung rund um einen fertigen Koiteich

Was macht man, wenn der Koiteich fertig ist, aber die Gestaltung drumherum noch nicht passt? (siehe erstes Foto) Man muss tricksen! Bei diesem Koiteich haben wir mit Felsen und Borden die Teichkante aus Beton abgedeckt und die Gestaltung mit einem Bachlauf und weiteren Felsen ergänzt. Dazu kommen ein Wasserbecken, ein schönes Wegelement, Tor, Zaun, Ahorn…
Planung & Steinsetzung: ROJI

Zurück zur Übersicht

Teichanlage im japanischen Privatpark

Teichgarten & Trockengarten

Ein privater Park mit vielen Gartenteilen

Ein 10.000 qm Park mit altem Baumbestand bei Nürnberg sollte 1991 umgestaltet werden. Es war der erste große Garten in unserer Anfangszeit als Gartengestalter. In zweijähriger Bauzeit enstanden ein großer Teich mit Wasserfall, ein Trockengarten mit Pavillon, Gemüsegarten, Wegeanlagen. Ca. 300 Tonnen Felsen wurden verbaut. Der Park wird heute von 2 Gartenpflegern erhalten.
Planung & Umsetzung: Reiner Jochems (ROJI)

Zurück zur Übersicht


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/34/d75691184/htdocs/wp-content/themes/stockholm/framework/modules/blog/blog-helper-functions.php on line 230